Fast wie zu Hause

Das Blöde am Fliegen ist, dass es so schnell geht. Kaum hab ich mich  wieder darüber eingekriegt, dass der 128er zum Flughafen mal wieder ausgefallen ist und die BVG ne volle Viertelstunde gebraucht hat, um aus dem Depot gleich nebendran am Kutschi einen Ersatzbus zu beschaffen und dass ich, obwohl ich ja eigentlich die Flugzeuge … Fast wie zu Hause weiterlesen

Früher

Wäre ich nur 500 Meter weiter gegangen, hätte ich es über die Grenze geschafft. Dort wo die Straße den Berg hoch geht - den Prenzlauer Berg. Dort, wo sich die Baristas hinter U-Boot großen Espressomaschinen verschanzen und wo die Luft erfüllt ist von diabolischem Zischen. Dort hätte ich einen Kaffee nach meinen Wünschen bekommen. Aber … Früher weiterlesen

Weddingfenster

Paderborn hat ein "Hasenfenster", Heidelberg hat ein "Hiroshimafenster" und ich hab jetzt ein "Weddingfenster". Jahrelang war ich Tag für Tag auf dem Weg von der Arbeit an Daniels Laden "colorblindpatterns" in der Antwerpener Straße vorbeigeradelt. Und immer war ich fasziniert von der arabisch angehauchten Kalligrafie, die er in immer neuen Variationen auf sein Schaufenster malte. … Weddingfenster weiterlesen

Lasset die Kindlein

  Ein grauer, regnerischer Tag in Berlin. Also schnapp ich mir den Fotoapparat und such mir was in meinem Kiez, was Buntes. Muss nicht lange laufen, um mein Thema zu finden. In so ziemlich jeden leerstehenden Laden ist in den letzten zwei-drei Jahren eine Kita eingezogen. Der Kindersegen muss enorm sein. Die Grundschule musste Container … Lasset die Kindlein weiterlesen

Völlig losgelöst

Das Schöne an diesem Sommer ist, dass jeder, der Mitte Fünfzig ist erzählen darf, wie er die Übertragung der Mondlandung erlebt hat, ohne dass jemand der Zuhörer die Augen verdreht. Also bei mir war es morgens vor der Schule im Sonnenschein auf dem Rasen. Die Gemeinde hatte direkt vor der neuerbauten, hellen und modernen Grundschule … Völlig losgelöst weiterlesen

Arabisches Axe

Samstagmorgen beim Friseur. Im Raum: vier Männer, alle unter Dreißig, alle die gleiche Sprache und ich. Einer frisiert den anderen, zwei sitzen auf dem Ledersofa und daddeln. "Wenn du viel Geld hast, dann musst du einem Freund was leihen, predigt der Friseur!" "Oualla!", bestätigt sein Kunde und die Jungs auf dem Sofa sagen was, was ich … Arabisches Axe weiterlesen