Wird schon wieder

Nachdem er sich mit dem Fahrrad am Wannsee, mit dem Motorrad in Brandenburg und mit der Bohrmaschine zuhause ausgetobt hatte; Nachdem sich langsam sein Hintern  von den Berliner Schlaglöchern sein Magen von der Brandenburger Küche und seine Schulter vom Schlagbohrerer erholen, sitzt er auf den Stufen zum Garten und blinzelt.   Ach, was sag ich … Wird schon wieder weiterlesen

Denn man sieht nur die im Lichte …

An Schlaf war nicht zu denken. Wir mussten raus auf die Straße, denn wir hatten nur noch diese Nacht. Wie Diebe strichen wir durch die dunklen Winkel unseres Viertels. Lichtscheu duckten wir uns mit unserer Last in die Schatten, die vom schwefelgelben Licht der Gaslaternen nicht vertrieben wurden. Was wir nicht wußten: Wir waren nicht … Denn man sieht nur die im Lichte … weiterlesen

„Beginne mit einer Explosion…“

"...und steigere dich dann langsam." Das ist angeblich das Rezept, nach dem Hollywood- Blockbuster gedreht werden. Filme, die sich die Menschen anschauen, um ihr wirkliches Leben für eine Weile zu vergessen. Das wirkliche Leben beginnt nämlich langsam, morgens um drei, wenn mein Jüngster mit kalten Füßen in mein Bett krabbelt und ich schweigend, aber beharrlich … „Beginne mit einer Explosion…“ weiterlesen

Keine Ruhe in Berlin

Nur raus hier! Raus aus dem Gedrängel zwischen Paketauto und Bierkutscher, zwischen den PS-protzenden Jungtürken und den orientierungslosen Touristenkisten aus NRW. Runter von der lauten und engen Chausseestraße. Zehn Radfahrer hat es dieses Jahr in Berlin schon erwischt. Ich will nicht der nächste sein. Rein in eine ruhige Seitenstraße. Und am besten erst einmal eine … Keine Ruhe in Berlin weiterlesen